Der Säntis liegt südlich vom Witthoh etwa 85 Kilometer Luftlinie entfernt. Dabei erkennen Sie mit Glück sogar mit dem bloßen Auge, dass auf dem Gipfel eine Bergstation und ein Mast steht. Mit einem guten Fernglas ist es schon mal möglich, sogar das Reflektieren der Sonne auf einer fahrenden Gondel zu erspähen.

Der Säntis ist 2503 Meter hoch und überragt das Appenzeller Land. Er ist den Alpen etwas vorgelagert und wirkt so wie ein Wächter der Schweizer Alpen. Der Blick, den man vom Säntisgipfel hat ist atem- beraubend. Bodensee, Zürichsee, und die komplette Alpenkette von den bayerischen Bergen bis zu den französischen Gifpeln kann gesehen werden.

Rechts:
Sommerlicher Blick auf den Bodensee und den Säntis


Unten:
Im Frühjahr liegt noch sehr lange der Schnee auf den Alpengipfeln.

DETAILAUFNAHMEN DES ALPSTEINMASSIVS AM 21.04.2012 VON HÖDINGEN AUS FOTOGRAFIERT

Bitte anklicken zum Vergrößern

Oben: Die Bergstation auf dem Säntis. Der Mast ist 129 Meter hoch und wurde im Jahr 1999 fertiggestellt.

Unteres Bild:
Das Alpenpanorama auf dem Gipfel vom Säntis aufgenommen. Genau in der Bildmitte sehen Sie schon im Dunst die auffallenden Spitzen der Churfirsten. In der rechten Bildhälfte erkennen Sie den abfallenden Grat, den Sie auch in der oberen Luftaufnahme finden können.

Anklicken zum Vergrößern

Eine Aufnahme aus der Luft. Im Vordergrund ist das Säntismassiv zu sehen. In der Bildmitte liegen die Churfirsten, die durch ihre Zacken sehr charakteristisch sind. Hinter den Churfirsten liegt der Walensee, der vom Säntis aus nicht gesehen werden kann.
(aus Google Earth)

Unteres Bild: Der Säntis aus der Luft (Südansicht): der linke Teil des Massivs mit Säntis, der rechte mit Altmann (im Hintergrund bis zum Hohen Kasten), rechts das Rheintal, im Hintergrund ist der Bodensee zu erkennen. (aus: Flightsimulator 2004 + Szenerio “Switzerland professional 2004”)

Unteres Bild: Die Churfirsten von Norden, dahinter steil abfallend zum Walensee, der vom Säntis aus nicht zu sehen ist.
(aus: Flightsimulator 2004 mit Szenario “Switzerland professional 2004”)

Oberes Bild: Säntismassiv von Nordwesten aus aufgenommen (aus: Flightsimulator 2004 mit Szenario “Switzerland professional 2004”)

Unteres Bild: Das Säntismassiv mit Morgensonne, fotografiert aus östlicher Richtung, im Hintergrund Zürichsee und Bodensee
(aus: Flightsimulator 2004 mit Szenario “Switzerland professional 2004”)

(c)    Donnerstag, 2. Januar 2014   by Witthoh.de

Diese Internetseite ist eine rein private Homepage ohne kommerziellen Hintergrund. Für die Inhalte von Links zu fremden Seiten wird keine Verantwortung übernommen.
Sollte bei verwendeten Textzitaten der Urheber für die Verwendung auf dieser Seite Einwände haben, werden diese selbstverständlich umgehend entfernt.